BESUCHER & BESUCHSZEITEN

COVID19: Aktuelle besuchsregelung

Ab dem 6. April 2022 benötigen alle Besucherinnen und Besucher, unabhängig von ihrem Impf- oder Genesenenstatus einen negativen Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist. Alternativ können Sie auch einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist vorlegen. Wir bieten Ihnen montags bis freitags von 6.30 bis 15.45 Uhr die Möglichkeit, einen kostenlosen Antigentest vor Ort durchführen zu lassen.

 

 Bitte beachten Sie zudem folgende Bedingungen: 

  • Der Besuchereinlass erfolgt ausschließlich über die Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau.
  • Rehabilitanden dürfen zwei Besucher pro Tag empfangen.
    Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren sind vorerst keine Besuche gestattet.
  • Besuche sind täglich von 13.00 bis 17.00 Uhr möglich.
  • Der Mindestabstand von 1,50 m zur besuchten Person sowie das Tragen einer FFP2-Maske ist einzuhalten.

Wir arbeiten jeden Tag daran, Sie in unserem Orthopädischen Rehazentrum sowie unseren angeschlossenen Gesellschaften und Einrichtungen vor dem Corona-Virus zu schützen: Dies betrifft sämtliche Abläufe, insbesondere die hygienischen Maßnahmen - Ihr konkretes Verhalten trägt dazu bei, dass wir alle ungeschoren durch diese schwierige Zeit kommen. 

 

Ihr Team des Orthopädischen Rehazentrums


sicher in der reha trotz covid19

Neben Krankenhäusern kehren auch die Rehakliniken nach den Lockerungen Schritt für Schritt in den Normalbetrieb zurück. Durch die Vorzeichen, die die Corona-Pandemie setzt, muss der Reha-Alltag jedoch neu entwickelt werden. Das betrifft sämtliche Abläufe im Haus, insbesondere die hygienischen Maßnahmen. Zum Aufbau des Reha-Alltags haben sich die Verantwortlichen aus Medizin und Pflege im Vorfeld viele Gedanken gemacht und Strategien entwickelt

 

Generell ist der Aufenthalt in einer Rehaklinik unbedenklich, da die Infektionsanamnese der Patienten bereits durch die vorgehenden Krankenhäuser bekannt ist. Sollte der Infektionsstatus unbekannt sein, wird dieser vor Antritt der Reha durch einen Covid-19-Abstrich ermittelt. Weiterhin gilt in unserem Rehazentrum eine Maskenpflicht. Die Maske ist ein ständiger Begleiter und für interne Wege sowie bei Kontakt zu weiteren Personen zu tragen, in den Zimmern kann die Maske abgelegt werden.  Therapien finden unter Berücksichtigung individueller Schutzkonzepte statt. Auch in Rehakliniken gilt nach wie vor das Besuchsverbot. 

 

Mit den Lockerungen und der damit verbundenen Wiederaufnahme der Reha-Behandlung kommen allerdings auch Sorgen und Ängste der Rehabilitanden vor einer möglichen Ansteckung mit Covid-19 auf. Zusammen mit einer Expertengruppe haben Qualitätskliniken.de eine Corona-Checkliste mit den wesentlichen Maßnahmen zum Schutz von Patienten und Mitarbeitenden entwickelt:

Erfüllt eine Rehaklinik diesen Anforderungskatalog, wird diese mit dem "Corona-Check" auf der Internetseite von Qualitätskliniken.de ausgezeichnet. 

Wir sind sehr stolz, dass unser Orthopädisches Rehazentrum alle Kriterien der Corona-Checkliste erfüllt und somit mit dem "Corona-Check" ausgezeichnet worden sind. Die Sicherheit unserer Rehabilitanden und Mitarbeitenden hat oberste Priorität. 


bei fragen sind wir für sie da

 

 

 

 

 

 

Claudia Krause

Rehabilitandenmanagement

 

Telefon: 05602 83-1411

E-Mail: rehazentrum@lichtenau-ev.de